Tulúm

Eines der bekanntesten mexikanischen Reisemotive dürfte wohl die Felsküste Yucatáns mit den darüber aufragenden Maya-Ruinen von Tulúm sein. Tulúm diente einst als Hafen und – die massive, zum Meer hin offene Stadtmauer lässt daran keinen Zweifel – auch als Festung. Obwohl viele der Gebäude gut erhalten sind, macht den größten Reiz der Anlage, doch seine einzigartige Lage direkt am Meer aus.

Veröffentlicht von

Informatiker mit einem Faible für Asien im Allgemeinen und Hong Kong im Speziellen sowie (asiatisches) Kino! Du findest mich auch auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.