Rückflug

Am nächsten Morgen hieß es erst einmal die restlichen Dinge und Hotelsouvenirs 😎 einzupacken, meinem Zimmer Lebewohl zu sagen und auszuchecken. Mit dem Taxi – VW Santana selbstverständlich 😉 – ging es dann auf einer erneut halsbrecherischen Fahrt, auf der ich mehrmals die Augen schließen musste, zum Pudong International Airport. Nach dem Einchecken und der Passkontrolle war erstmal das zurückwechseln meiner restlichen Yuan in Euro angesagt. Hierzu unbedingt den/die Wechselbelege aufheben, denn ohne gültige Belege kann man auch keine Yuan zurückwechseln! Nach etwas Warten ging es dann mit ca. 45 Minuten Verspätung mit Alitalia Flug AZ791 zurück nach Mailand. Das Boardunterhaltungsprogramm lief dieses mal auf Hochtouren und so wurden sage und schreibe fünf Filme geboten – Fever Pitch, The Devil Wears Prada, Inside Man, The Greatest Game Ever Played & X-Men: The Last Stand.

Auch der Rückflug von Mailand verzögerte sich etwas. In München ging dafür alles ganz schnell. 20 Minuten nach der Landung stand ich dann schon vor dem Fahrkartenautomaten der S-Bahn, wo es gar nicht so leicht ist aus dem Tarifdickicht die richtige Fahrkarte auszuwählen! Nach ewig langer Fahrt zum Hauptbahnhof – wann kommt endlich der Transrapid? – ging es von dort aus nach Augsburg, wo ich gegen ein Uhr morgens schon erwartet wurde!

Veröffentlicht von

Informatiker mit einem Faible für Asien im Allgemeinen und Hong Kong im Speziellen sowie (asiatisches) Kino! Du findest mich auch auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.