Wong the Web!

Stevan hat mich gerade den Webdienst Mister Wong aufmerksam gemacht. Mister Wong erlaubt es einem seine Bookmarks online abzulegen und diese mit Freunden und Bekannten zu teilen. Für Firefox und WordPress gibt es Plugins, die den Umgang mit Mister Wong erleichtern.
Der eigentliche Grund, wieso ich aber diese Zeilen schreibe, sind das (imho) geniale Logo und der Ausspruch „wong the web!“. Einfach zu köstlich! 🙂

Lust auf Dumplings?

Einmal gegessen, verfällt man dieser chinesischen Köstlichkeit sofort. Gefüllt mit unterschiedlichsten Zutaten – angefangen von Spinat und Tofu bis hin zu verschiedenen Fleischfüllungen. Erlaubt ist, was schmeckt.

Wer diese chinesischen Gaumenfreuden einmal selbst backen/dünsten möchte, für den hat Ling Ling in ihrem Blog eine schöne Anleitung mit Bildern erstellt. Viel Spaß in der Küche. 🙂

Doch Vorsicht, vor Tante Mei’s Dumplings, die mit einer Spezialfüllung zubereitet sind.

Korean Cinema 2005

Auf der Webseite des Korean Film Council gibt es – wie schon in den vergangenen Jahren – das Korean Cinema Yearbook für das Jahr 2005 als PDF zum Download. Diese jährlich in englischer Sprache erscheinenden Publikationen geben einen Überblick über alle koreanischen Filme des entsprechenden Jahres sowie einige aktuelle Statistiken und Kontaktdaten der koreanischen Filmindustrie.

Von den 98 Filmen des letzten Jahres, habe ich die folgenden gesehen (bzw. bereits vorbestellt):

Another Public Enemy
Spannender zweiter Teil, der mit dem ersten jedoch bis auf den Titel nichts gemein hat.

April Snow
Wunderschöne und traurige Geschichte zweier Menschen, die nach einem Unfall ihrer jeweiligen Lebensgefährten erfahren, dass diese ein gemeinsames Verhältnis hatten.

Art of Fighting
Die DVD ist bereits vorbestellt und unterwegs.

The Art of Seduction
Die DVD ist bereits vorbestellt und unterwegs.

Bewitching Attraction
Leider noch keine DVD verfügbar. Wird aber bestimmt geordert.

A Bittersweet Life
Ein Killer weigert sich die Geliebte seines Bosses zu töten, und gerät dadurch selbst ins Fadenkreuz. Schwimmt auf der Old Boy Welle ist aber nicht schlecht.

Blossom Again
Lehrerin verliebt sich in einen ihrer Schüler. Koreanische Durchschnittskost.

The Bow
Kim Ki-Duk! Muss ich mehr sagen? Er schafft es ohne ein einziges Wort seiner beiden Hauptdarsteller eine Geschichte zu erzählen.

Bystanders (aka Diary Of June)
Solider Copthriller. Der Mord und anschließende Selbstmord zweier Schüler scheint eigentlich ein recht klarer Falls zu sein. Doch nichts ist wie es scheint. Gerne mehr von Shin Eun-Kyung und Moon Jung-Hyuck als ermittelnde Beamte des Morddezernates.

Crying Fist
Die Geschichte zweier Männer, die im Boxen ihre Erlösung finden. Werden während der ersten Hälfte des Films die Leben der beiden Hauptcharaktere detailiert dargestellt, wird in der zweiten Hälfte nur noch geboxt. Zuviel für meinen Geschmack.

Daisy
Leider noch keine DVD verfügbar. Wird aber bestimmt geordert.

Duelist
Optik hui – Handlung pfui! Visuell übewältigend erzählt, kann die Story leider nicht mit der optischen Gestaltung mithalten.

Geochilmaru – the Showdown
Wer sich nicht für Kampfkunst interessiert, sollte die Finger davon lassen.

Heaven’s Soldiers
Eine Zeitreise Nord- und Südkoreanischer Soldaten, einer Wissenschaftlerin und einer Nuklearwaffe in Koreas kriegerische Vergangenheit. Maschinengewehr trifft Schwert und ein legendärer koreanischer General entpuppt sich als Schmuggler und Tagedieb.

Innocent Steps
Gescheiterter Tänzer bildet ein chinesisches Mädchen zu einer meisterhaften Tänzerin aus um mit ihr sein Comeback zu haben. Doch plötzlich taucht wieder ein alter Rivale auf. Zu Beginn etwas zäh, entwickelt sich der Film zu einer wahren Perle

Jenny, Juno
Ein Highschoolpärchen blickt dem Elternsein entgegen. Ich ziehe 2 Young aus Hong Kong diesem Film vor.

Marathon
Eine Mutter beschützt ihren autistischen Jungen. Als Sie sein Talent für das Laufen erkennt, engagiert sie einen Trainer, der ihm dabei helfen soll, bei einem Marathon teilzunehmen.

Marrying the Mafia 2: Enemy-in-Law
Lustiger zweiter Teil, der mit seinem Humor gelegentlich auch unter der Gürtellinie operiert.

Mr. Socrates
Der größte Versager wird von einem Verbrechersyndikat gezwungen zu lernen, ohne das er weiß wofür! Mit seinem Wissen soll er die Aufnahmeprüfung zur Polizei bestehen, und vortan dem Syndikat nützlich sein. Doch wurde er evtl. zu gut ausgebildet?

My Boyfriend is Type-B
Beziehungskomödie rund um die Blutgruppe B, die in Asien alles andere als eine harmonische und treue Partnerschaft verspricht.

Princess Aurora
Scheinbar wahllose Morde, die nichts außer einem kleinen Sticker verbindet, erweisen sich als erbitterter Rachefeldzug der besonderen Art.

The Red Shoes
Die DVD steht seit Monaten in meinem Regal!

Rules of Dating
Wer aufgrund von Cover & Titel eine gewöhnliche koreanische Rom-Com erwartet, wird enttäuscht sein, da es sich hierbei um ein ausgewachsenes Beziehungsdrama handelt, in dem es darum geht, was wir den eigentlich von einer Beziehung erwarten.

Sad Movie
Die koreanische Version von Love Actually, die aber – der Titel suggeriert es – des öfteren traurige Töne anschlägt. Das verkleidete Schnewittchen (und die 7 Zwerge) waren zum totlachen, und der Rest rührt auf andere Art zu Tränen. Sehenswert!

She’s on Duty
Polizistin undercover in der Schule verknallt sich ausgerechnet in einen anderen Schüler. Solide Komödie.

Sympathy for Lady Vengeance
Meiner Meinung nach der beste koreanische Film des letzten Jahres. Der dritte Teil von Park Chan-Wok’s Rachetrilogie (Sympathy for Mr. Vengeance, Old Boy) zeigt die zwei Seiten der gutherzigen Geum-Ja (Lee Young-Ae) die ebenso schön wie tödlich ist.

Tale of Cinema
Ein junges Pärchen will gemeinsamen Suizid begehen – erfolglos! Mehrere Jahre später treffen wir das Mädchen wieder.

This Charming Girl
Wer Kim Ki-Duk mag, der wird auch diesen Film mögen, der eine junge Frau in ihrer Einsamkeit und Tristesse des Alltags begleitet.

Welcome to Dongmakgol
Krieg trifft immer diejenigen, die am wenigsten dafür können. Welcome to Dongmakgol hält die Balance zwischen Drama und Komödie ausgezeichnet.

You Are My Sunshine
Ein alter Jungeselle verliebt sich in eine Prostituierte. Die Vergangenheit holt sie jedoch in ihrer trauten Zweisamkeit ein. Wunderschön.

Hong Kong Architecture

Über Chris‘ Blog bin ich gerade auf die Webseite von Michael Wolf aufmerksam geworden, auf der er unter dem Titel „Architecture of Density“ faszinierende Aufnahmen aus Hong Kong vorstellt. Die bedrückende Enge, die diese Fotos ausstrahlen wirkt jedoch ebenso faszinierend wie schockierend. Man beachte auch die zahllosen Klimaanlagen die an den Fassaden angebracht sind.
Dass man für so einen „Ausblick“ nicht lange suchen muss, beweist eine Aufnahme aus meinem Zimmer während meines Hong Kong Aufenthalts.
Ebenfalls sehr sehenswert ist seine Fotostrekce „Hong Kong Back Door“.

Neue Domain

Da ich mit meiner bisherigen Domain dvd-suechtig.de schon seit einiger Zeit nicht mehr wirklich glücklich bin, habe ich heute mal eine alternative Domain beantragt.
Dieser Blog wird zukünftig also unter der Domain blog.lost-in-asia.de erreichbar sein. Aber keine Sorge, Links auf die alte Domain funktionieren weiterhin. Das Informatik-Studium muss ja schließlich zu irgendetwas gut sein. 😉