Hong Kong, Chinas wackliges Wunder

Unter dem Titel „Hongkong, Chinas wackliges Wunder“ erschien am gestrigen Sonntag auf Welt Online ein interessanter Beitrag über demokratische Bewegungen in Hong Kong. Seitens der Briten wurde der ehemaligen Kronkolonie die Demokratie ja seit jeher verwehrt und nach der Rückgabe an China darf damit erst recht nicht gerechnet werden. Doch die gegebene Meinungs- und Versammlungsfreiheit erlaubt es Bürgerrechtsbewegungen hinter den Fassaden der Konsum- und Vergnügungscity einigermaßen angstfrei ihren Tätigkeiten nachzugehen.
Interessant auch, wie anhand der Begriffe „Mainland“ und „Motherland“ die Reichen und Mächtigen sowie deren Freunde vom Rest unterschieden werden kann! 😉

Veröffentlicht von

Informatiker mit einem Faible für Asien im Allgemeinen und Hong Kong im Speziellen sowie (asiatisches) Kino! Du findest mich auch auf Google+.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Den Artikel werde ich mir auch heute Abend durchlesen… hatte schon einen freundlichen Leserhinweis bekommen 😉

    Schöne Grüße

    Hongkong Chris

  2. Hallo Anja,
    hab deinen Reisebericht auch soeben durchgelesen. Immer wieder schön zu sehen, für wie viel Begeisterung Hong Kong doch unter seinen Besuchern sorgt. 🙂

    CU
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.