Michelle Yeoh über ihre bemerkenswertesten Rollen

Mit GQ spricht die Filmlegende Michelle Yeoh über ihre bekanntesten und bemerkenswertesten Rollen aus dem asiatischen wie westlichen Kino.

Der Unterschied zwischen Wu-xia und Kung Fu Filmen

Interessantes Video von La Frances Hui die am Museum of Modern Art als Film-Kuratorin arbeitet und hier die Unterschiede zwischen Wu-Xia und Kung Fu Filmen genauer beleuchtet:

Transformers in Hong Kong

Nach The Dark Knight und Contagion verschlägt es auch Hollywood-Regisseur Michael Bay mit Transformers: Age of Extinction, dem vierten Teil der Reihe, nach Hong Kong. Dass dort diverse Gerätschaften wie Klimaanlagen durch die Luft fliegen können, liegt nicht zwangsläufig am Kampf der Autobots gegen die Decepticons.
Für Freunde des Hong Kong-Kinos tauchen unter anderem Li Bing-Bing und Michael Wong in der Besetzungsliste auf.

Hard Boiled

Geil! Mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen, wenn sich der Meister des Actionballetts, John Woo persönlich, für ein Videospiel verantwortlich zeigt. Das obige Gameplay-Video von Stranglehold fängt die Atmosphäre & Action des Films Hard Boiled – auf dem das Spiel basiert – perfekt ein. Sogar Chow Yun Fat ist erneut in der Rolle des Tequilla zu sehen!
Hier gibt es noch einen HD-Trailer von Stranglehold zum Download (ca. 40MB).

25th Hong Kong Film Awards

Heute Abend wurden in Hong Kong die 25sten Hong Kong Film Awards vergeben. Die Hong Kong Film Awards werden auch oft als die asiatischen Oscars bezeichnet. Der große Abräumer des Abends war Peter Chan’s Musical Perhaps Love, dass in 11 Kategorien nominiert war, und 6 Auszeichnungen einstreichen konnte. Johnnie To’s Gangster Drama Election und Andrew Lau’s / Alan Mak’s Comic-Adaption Inital D wurden von ihren je 10 Nominierungen mit je 4 Auszeichnungen bedacht. Komplett leer ging Stanley Kwan’s in 6 Kategorien nominiertes Drama Everlasting Regret mit Sammie Cheng aus. Als großer Gewinner darf sich wohl Johnnie To’s Film Election bezeichnen, der in den „wichtigen“ Kategorien Bester Film, Bester Regisseur, Bestes Drehbuch (YAU Nai-Hoi & YIP Tin-Shing) und Bester Darsteller (Tony Leung Ka-Fai) punkten konnte. Überraschung des Abends war für mich der hervorragende Ke Ke Xi Li – Mountain Patrol als Bester Asiatischer Film, hatte ich hier doch fest mit Smypathy For Lady Vengeance gerechnet.

Hier die komplette Liste der Preisträger:
Best Film: Election
Best Director: Johnny TO – Election
Best Screenplay: YAU Nai-Hoi and YIP Tin-Shing – Election
Best Actor: LEUNG Kar-Fai – Election
Best Actress: ZHOU Xun – Perhaps Love
Best Supporting Actor: Anthony WONG – Initial D
Best Supporting Actress: Teresa MO – 2 Young
Best New Performer: Jay CHOU – Initial D
Best Cinematography: Peter PAU – Perhaps Love
Best Editing: YAU Chi-Wai – Divergence
Best Art Direction: YEE Chung-Man and Pater WONG – Perhaps Love
Best Costume and Make Up Design: YEE Chung-Man and Dora NG – Perhaps Love
Best Action Choreography: Donnie YEN – S.P.L. / Sha Po Lang
Best Original Film Score: Peter KAM and Leon KO – Perhaps Love
Best Original Film Song: „Perhaps Love“ – Perhaps Love – performed by Jacky Cheung
Best Sound Design: Kinson TSANG – Initial D
Best Visual Effects: Victor WONG, Eddy WONG and CHEUNG Chung-Wah – Initial D
Best New Director: Kenneth BI – Rice Rhapsody
Best Asian Film: Kekexili: Mountain Patrol (China)

Eine kleine Bildergalerie des roten – bzw. violetten – Teppiches gibt es hier. Der geschmackliche Ausrutscher des Abends in Sachen Garderobe darf hier – der ansonsten immer elegant gekleideten – lieblichen Zhang ZiYi zugeschrieben werden. Aber auch Gillian Chung und Karen Mok lehnen sich weit aus dem Fenster. 😉
Weitere Bildergalerien gibt es auf sohu.com und auf tom.com.